Header Stadtmission Heidelberg
Header Stadtmission Heidelberg

Frequently Asked Questions

Fragen vor der Geburt

Gibt es am Salem einen Elterinformationsabend?

Gibt es am Salem eine Elternschule?

Mein Kind liegt falsch herum - was tun?

Soll ich mich im Salem vor der Geburt vorstellen?

Was gehört in die Kliniktasche?

 

Fragen um die Geburt

Welche Gebärhaltungen sind möglich? (Weiterleitung)

Welche Möglichkeiten zur Schmerzbekämpfung gibt es?

Was passiert, wenn Komplikationen auftreten?

Ist eine ambulante Entbindung möglich?

Wie können Väter die Geburt begleiten?

Gibt es am Salem einen Wunschkaiserschnitt?

Ich möchte kindliche Stammzellen abnehmen lassen - geht das?

 

Fragen nach der Geburt

Steht die Villa Menge allen entbundenen Mütter offen?

Wie viele Familienzimmer gibt es?

Darf mein erstgeborenes Kind mich besuchen kommen?

Gibt es Besuchszeiten?

Gibt es Rooming-In?

Vermittelt das Salem Nachsorgehebammen?

 

Fragen vor der Geburt

Elterninformationsabende

Jeden 1. und 3. Montag im Monat  um 19.00 Uhr findet ein Elterninformationsabend in den Räumen unserer Klinik  statt. Sie können ohne Anmeldung einfach vorbeikommen, um  sich zu informieren und Ihre Fragen zu klären. Im Anschluss an die Fragerunde laden wir Sie ein, mit uns unseren Kreisssaal und unsere Entbundenenvilla zu besichtigen.

Unser Team aus Ärzten, Hebammen und Kinderkrankenschwestern haben auf nahezu alle Fragen eine Antwort. Testen Sie uns ruhig. . . .

Gibt es am Salem eine Elternschule?

Unsere Elternschule begleitet Sie während Ihrer Schwangerschaft und nach der Geburt Ihres Kindes engagiert und einfühlsam durch viele Kurse, Seminare und Sprechstunden.

Gerne können Sie sich vor einer Geburt in der Elternschule vorstellen, um ein individuelles und unverbindliches Aufnahmegespräch zu führen, bei dem alle wichtigen Dinge besprochen werden. Gerne zeigen wir Ihnen dann auch unseren Kreissssaal und unsere Villa Menge.

Unser breites Kursangebot deckt alle Wünsche ab. Und wenn doch mal etwas fehlen sollte, wenden Sie sich einfach an unsere Hebamme und Leitung der Elternschule Karin Biedert, die Ihnen gerne weiterhilft (Tel. 06221-483155).

Die Homepage unserer Elternschule finden Sie hier.

 

Mein Kind liegt falsch herum - was tun?

Die Beckenendlage ist eine Variante der kindlichen Lagen, die prinzipiell eine normale Geburt zulassen. Jedoch sind einige Dinge zu beachten:

Die Nabelschnur versorgt das Kind in der Gebärmutter mit Sauerstoff. Wenn der kindliche Körper bereits geboren ist, verläuft die Nabelschnur am Kopf entlang, welcher dem Körper nachfolgt. Der Kopf ist eine harte Struktur, der die Nabelschnur abdrücken kann und die Sauerstoffzufuhr verringert. Die ist eine gefährliche Situation.

Um eine solche Gefahr von vorneherein auszuschließen, empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe bei Erstgebärenden den geplanten Kaiserschnitt 8 -10 Tagen vor dem errechneten Geburtstermin.

Bei Frauen, die bereits Kinder geboren haben (Mehrgebärende), sind die Geburtswege geweitet, so dass eine normale Geburt trotz Beckenendlage möglich erscheint.

Alternativ kann versucht werden, 4 Wochen vor dem Geburtstermin eine Wendung des Kindes zu versuchen, die aber nur unter besonderen Voraussetzungen möglich ist (normalgroßes Kind, Hinterwandplazenta, ausreichend Fruchtwasser, Mehrgebärende, etc.).

Wir beraten Sie und Ihren Partner gerne über die verschiedenen Möglichkeiten. Machen sie sich einen Termin.

Soll ich mich im Salem vor der Geburt vorstellen?

Grundsätzlich können Sie einfach vor dem Salem vorfahren, auf unserem "Storchenparkplatz" parken, in unseren Kreisssaal kommen, Ihr Kind gebären  und gleich wieder gehen. Kein Problem!

Manchmal jedoch gibt es Dinge, die Sie vielleicht vor der Geburt mit uns besprechen möchten. Oder Sie haben eine besondere Erkrankung oder ganz spezielle Vorstellungen. Oder Sie wollen sich alles noch einmal anschauen und wissen, wohin Sie kommen werden. Auch das ist für uns kein Problem!

Frauen oder Familien, die sich bei uns vorstellen wollen, können dies jederzeit in unserer Sprechstunde der Elternschule tun. Bitte machen Sie hier einen Termin unter der Telefonnummer 06221 - 483 155.

 Was gehört in die Kliniktasche ?

Für die Geburt und das Wochenbett:

  • 2-3 bequeme T-Shirts oder Hemden
  • Warme Wollsocken
  • Brille für Kontaktlinsenträgerinnen
  • Lieblingsmusik zum Entspannen
  • Traubenzucker, Zitronenbonbons
  • Lippenpflegestift

      Für die Heimfahrt für`s Baby:

  •   Body, Unterwäsche
  •   Strampler, Hemdchen, Hose
  •   Mütze
  •   Kuscheldecke
  •   Kindersitz/Babyschale

       Papiere:

  • Mutterpass
  • Einweisung von Frauenärztin
  • Versichertenkarte
  • Allergiepass und evtl. wichtige Befunde
  • Personalausweis
  • Geburtsurkunde/ Stammbuch

Wie bringe ich mein Kind auf die Welt?

Welche Möglichkeiten zur Schmerzbekämpfung gibt es?

Schmerzen müssen nicht notwendigerweise zur Geburt gehören. Es gibt viele Möglichkeiten, das individuelle Scherzempfinden unter der Geburt zu beeinflussen:

  • Akupunktur
  • Homöopathie
  • Schmerzmedikamente, die für eine Geburt zugelassen sind
  • Lachgas/Livopan
  • Periduralanästhesie durch einen Narkosearzt unserer anästhesiologischen Abteilung , die in der Regel alle Möglichkeiten des Bewegens und Wechselns der Gebärpositionen bietet.

Wann welche Methode die beste für Sie und Ihr Kind ist, wird Ihre Hebamme mit Ihnen während der Geburt besprechen.

Lassen Sie sich von uns beraten!

Was passiert, wenn Komplikationen auftreten?

Komplikationen im Rahmen einer Geburt passieren glücklicherweise selten. Wenn sie doch einmal passieren sollten, muss ein gutes Konzept vorhanden sein, um diesen zu begegnen.

Im Salem existieren hervorragende Konzepte seit Jahren und wir konnten diese durch die Kooperation mit der Universitätsklinik sogar noch verbessern.  Rund um die Uhr stehen Fachärzte der folgende Fachrichtungen zur Verfügung:

  • Gynäkologie und Geburtshilfe
  • Anästhesie
  • Neonatologie (Neugeborenenmedizin) aus der Universitätskinderklinik.

Jeden Tag kommt ein Neonatologe in unsere Abteilung um die Babys zu untersuchen und um bei geplanten Kaiserschnitten im Hintergrund zur Verfügung zu stehen.

Die enge Kooperation macht es so möglich, dass Sie und Ihr Baby sich wohl behütet und vertrauensvoll in unsere Hände begeben können.

Wir kümmern uns um Sie und Ihre kleine Familie.

Ist eine ambulante Entbindung möglich?

Selbstverständlich können Sie bei uns ambulant entbinden. Nach einer kurzen Nachbeobachtungszeit von ca.6 Stunden können Sie mit Ihrem Baby wieder nach Hause gehen.

Voraussetzungen sind die  Stabilität des Kreislaufes, und die Gewißheit, dass Sie zuhause von Ihrer Hebamme nahtlos weiter betreut werden .

Neugeborenescreening und die U2 muss dann am § Lebenstages Ihres Kindes zu Hause erfolgen.

Aber wollen Sie sich wirklich unseren Service in unserer Villa Menge entgehen lassen . . .

Wie können die Partner die Geburt begleiten?

Den Partner bei der Geburt des gemeinsamen Kindes im Kreisssaal mit dabei zu haben wünschen sich alle schwangeren Frauen. Um so wichtiger ist es, ihn in das Geschehen mit einzubeziehen und die verständliche Hilflosigkeit zu minimieren.

Seit Jahren sind bei uns die Partner im Kreisssaal und im OP mit dabei und in die Entscheidungsprozesse voll integriert. Wir haben sehr gute Erfahrungen mit diesem Konzept gemacht und ermutigen alle werdenden Väter, die Geburt ihres Kindes mitzuerleben.

Und wenn es mal etwas länger dauert, organisieren wir gerne einen Imbiss zur Stärkung . . .

Gibt es am Salem einen Wunschkaiserschnitt?

Der indikatioslose Kaiserschnit -sogenannter Wunschkaiserschnitt- wird in den letzten Jahren immer häufiger durchgeführt.

Zum einen sind die Risiken und Nebenwirkungen eines geplanten Kaiserschnittes nominell identisch zur normalen Geburt, qualitativ jedoch völlig unterschiedlich.

Gerne beraten wir Sie über die Pro und Contra eines Wunschkaiserschnittes in unserer Sprechstunde.

Ich möchte kindliche Stammzellen abnehmen lassen - geht das?

Auch wenn bisher keine zugelassene Therapie mit den eigenen Stammzellen existiert, könnte die Abnahme eventuell in Zukunft die Basis für einen Einsatz der Stammzellen bei bestimmten Erkrankungen sein.

Unsere Abteilung ist in der korrekten Abnahme der Stammzellen aus der Nabelschnur von mehreren Unternehmen ausgebildet und zugelassen worden. Wir können Ihnen und Ihrem Kind diesen Service also gerne jederzeit anbieten. Wir arbeiten mit folgenden Firmen zusammen:

Seracell AG, Alte Jakobstraße 85/86, 10179 Berlin, www.seracell.de

VITA34 AG, Deutscher Platz 5a, 04103 Leipzig, www.vita34.de

eticur) GmbH, Am Klopferspitz 19, 82152 Martinsried/ Planegg, www.eticur.de

Falls Sie den Wunsch nach Stammzellblutentnahme aus der Nabelschnur Ihres Kindes haben, müssen Sie sich vor der Geburt mit der jeweiligen Firma in Kontakt setzen um die Formalitäten zu klären. Die Firma wird Ihnen alle Unterlagen und Extras zuschicken, so dass wir dann nach der Geburt die erforderliche Menge Blut aus der Nabelschnur fachgerecht entnehmen können. Dabei bieten die mit uns kooperierenden Firmen sowohl private Einlagerungen als auch öffentlich zugängliche Nabelschnurbanken an.

Ob Sie eine Abnahme von Stammzellen durchführen lassen wollen, hängt also ganz von Ihnen ab. Wir unterstützen Sie gerne!

 

Fragen nach der Geburt

Steht die Villa Menge allen Frauen nach der Geburt offen?

Natürlich steht unsere Villa Menge allen Frauen offen!

Wir freuen uns, wenn alle Familien, die sich uns anvertrauen, in den Genuss dieses einmaligen Ambientes kommen können.

Wie viele Familienzimmer gibt es in der Villa Menge?

In unserer Villa Menge bieten wir Ihnen zwei-plus-zwei Familienzimmer an. Das heißt, dass zwei Suiten immer als Familienzimmer zur Verfügung stehen. Darüber hinaus können wir je nach Belegung zwei weitere Doppelzimmer  bei Bedarf zu Familienzimmern umarrangieren.

In den Familienzimmern finden Sie wie in allen Zimmern bequeme Betten mit TV, ausreichend Schränke, ein Designerbad mit Dusche und WC und einen Internetanschluß.

Kulinarisch verwöhnen wir Sie mit einem ausgiebigen Frühstücks- und Abendbuffet und mittags mit einem leckeren Menu. Unsere Küche ist wirklich sehr gut . . .

Die Höhe der Zuzahlung für ein Familienzimmer erfragen Sie bitte im Sekretariat unserer Abteilung unter 06221-483 208 oder bei einem unserer Elterinformationsabende.

Darf mein erstgeborenes Kind mich besuchen?

Selbstverständlich kann Ihr erstgeborenes Kind Sie und Ihr Neugeborenes Sie jederzeit in unserer Villa Menge besuchen, wenn Ihr/e Erstgeborene/r keine ansteckenden Erkrankungen momentan hat oder diese in Kindergarten oder Schule ausgebrochen sind (z.B. Windpocken, Masern, Ringelröteln, etc.).

Wir freuen uns über jedes Kind - ob klein, ob groß!

Besuchszeiten

Besuchszeiten sind "Schnee von gestern".

Natürlich sollten Sie sich mit Ihrer Zimmernachbarin absprechen, wie lange Ihr Besuch bleiben darf, denn schließlich ist man besonders im Krankenhaus immer auf die Toleranz und die Rücksicht der anderen Patientinnen, denen es vielleicht schlechter geht als einem selbst, angewiesen.

Nach 20 Uhr werden alle Zugänge zur Villa Menge aus Sicherheitsgründen geschlossen, so dass Ihr Besuch sich dann über die Rufanlage von aussen anmelden müsste.

Gibt es Rooming In?

Das Konzept des Rooming Ins wird seit vielen Jahren in unserer Abteilung verfolgt. Wir ermutigen alle Mütter, Ihr Kind bei sich auf dem Zimmer zu haben. Nur so können Mutter und Kind eine intensive und harmonische Beziehung zueinander aufbauen.

Wenn Sie sich aber mal ausruhen wollen, gibt es jederzeit die Möglichkeit, Ihr Kind in unserem gesicherten Kinderzimmer im obersten Stockwerk bei einer kompetenten Kinderkrankenschwester abzugeben. Sie können dann bestimmen, wann Sie wieder geweckt bzw. dazugeholt werden sollen.

Vermittelt das Salem Hebammen für die Wochenbettbetreuung?

Das Konzept der Nachbetreuung im häuslichen Umfeld durch eine Hebamme wurde vor vielen Jahren eingeführt und hat sich schnell als vollen Erfolg erwiesen.

In Zeiten des geringeren Zusammenhaltes der Familien bedingt durch Entfernungen und Arbeitsbelastung geben die Hebammen den Müttern  Sicherheit und Zufriedenheit wenn diese aus dem Krankenhaus nach Hause entlassen werden.

Wir stehen voll hinter diesem Konzept und vermitteln Ihnen gerne eine nachsorgende Hebamme. Sprechen Sie uns einfach an!