Header Stadtmission Heidelberg
Header Stadtmission Heidelberg

Anästhesie

Das Anästhesieteam, bestehend aus 8 Fachärzten und 8 Anästhesieschwestern/ pflegern, versorgt rund um die Uhr die operativen Abteilungen der Allgemeinchirurgie, der Gynäkologie/ Geburtshilfe und der Urologie. Alle modernen und gängigen Narkoseverfahren kommen zur Anwendung, wobei der Anteil der Regionalanästhesie ca. 30 bis 40 % beträgt. Jährlich werden ca. 4.500 Narkosen durchgeführt.

Folgende Anästhesieverfahren werden für die Operation angeboten, die am Vortag mit dem Patienten ausführlich besprochen werden:

  • Kreislaufüberwachung mit zusätzlicher Schmerztherapie ("stand by" bzw. "Analogsedierung")
  • Vollnarkose mit Maskenbeatmung
  • Vollnarkose mit Larynxmaske (Kehlkopfmaske)
  • Vollnarkose mit Intubation
  • Regionalanästhesie der oberen Extremität
  • Regionalanästhesie der unteren Körperhälfte bzw. der unteren Extremität (Epidural- und Spinalanästhesie)
  • Vollnarkose in Kombination mit einem Epiduralkatheter zur besseren postoperativen Schmerztherapie (bei größeren Eingriffen und bei Risikopatienten)

Fast alle Verfahren eignen sich für ambulante Operationen, die in unserem Haus im steigendem Maße durchgeführt werden. Eine neu eingerichtete Anästhesieambulanz (Sprechstunde) ermöglicht im Vorfeld der Operation das Aufklärungsgespräch.

Während der Operation werden die Patienten von erfahrenem Personal (Fachärzte/innen und Pflegepersonal) überwacht. Moderne, auf neuestem technischen Stand befindliche Narkoseapparate und moderne Narkoseverfahren sorgen für Schmerzfreiheit während der Operation und sichern die Kreislauffunktion, so dass auch Risikopatienten ungefährdet durch die Operation geführt werden können. Postoperativ erfolgt die Betreuung in einem von erfahrenem Fachpersonal überwachten Aufwachraum, bevor die Patienten auf die Normalstationen entlassen werden.