Header Stadtmission Heidelberg
Header Stadtmission Heidelberg

Pflegedienst

Mehr als 200 Mitarbeiter im Pflege- und Funktionsdienst im Krankenhaus Salem bieten eine individuelle Behandlungs- und Betreuungspflege an.
Gestützt von allgemeinen und speziellen Pflegestandards und unter Berücksichtigung neuster pflegewissenschaftlicher Erkenntnisse steht das Wohl des Patienten an erster Stelle.
Alle Fachbereiche verfügen über individuell erstellte Pflegestandards, die regelmäßig evaluiert und entsprechend modifiziert werden.
Das Aufrechterhalten von Selbstpflegefähigkeiten und das Ermitteln eines individuellen Pflegeplans für unsere Patienten ist Grundlage unserer ganzheitlich orientierten Pflege.
Neue Mitarbeiter werden anhand von fachbezogenen und klinikübergreifenden Einarbeitungschecklisten systematisch und professionell eingearbeitet. Diese strukturierte Einarbeitung in die Praxis wird von ausgebildeten Lehrerinnen für Pflegeberufe unterstützt und überprüft. Mittels Rückmeldegespräche werden die Leistungen gemeinsam reflektiert.
Die Praxisanleiter tragen als kontinuierliche Ansprechpartner entscheidend zur Weiterentwicklung der praktischen Ausbildung unserer Auszubildenden bei.
Unsere Mitarbeiter haben außer den Pflichtfortbildungen die Möglichkeit, innerhalb verschiedener Fort- und Weiterbildungen ergänzende fachliche, methodische und soziale Kompetenzen zu erwerben, um auf aktuelle Situationen bestmöglich vorbereitet zu sein. Hierzu finden vorab Entwicklungspotentialgespräche statt, um Mitarbeiter anhand ihrer Stärken auszuwählen und entsprechend zu fördern.
Pflegeexperten, wie beispielsweise Wundmanager, engagieren sich innerhalb unseres Krankenhauses durch enge Zusammenarbeit im multiprofessionellen Team.

Das pflegerische Qualitätsmanagement wirkt regulierend auf die Arbeitsabläufe und des Pflegewirkens ein. Die Ergebnisse des Beschwerdemanagement verstehen wir als Chance uns stetig zu verbessern.
Pflege bietet daher ein umfangreiches Leistungsangebot u. a. in:
· Prä- und postoperativer Behandlung
· Intensivmedizinischer Versorgung
· Geburtshilfe und Schwangerschaftsbegleitung/Beratung
· Beratung durch Pflegeexperten
· Hilfestellung bei persönlichen Einschränkungen
· Überleitungspflege
· Begleitung Sterbender

Servicemitarbeiter unterstützten das Pflegepersonal durch Übernahme ausgewählter Arbeiten. Ebenso von unschätzbarem Wert sind unsere Versorgungsassistenten, die für einen reibungslosen Nachschub der Materialien sorgen sowie für eine Abarbeitung eines umschriebenen Reinigungsaufgabenpools sorgen.
Unser Versorgungsauftrag gründet sich auf ein christliches Menschenbild. Jeder Mitarbeiter lebt dies in persönlicher Ausprägung mit seinen eigenen Wertvorstellungen und Einstellungen. Patienten werden in ihrem eigenen kulturellen Wertesystem von uns angenommen. Menschlichkeit und Freundlichkeit sind aktive Bestandteile unserer Patientenorientierung.
Die Gewinnung und Erhaltung zufriedener Mitarbeiter ist uns ein wichtiges Anliegen.
Die Zufriedenheit aller ist ein Ziel, das im täglichen Miteinander immer wieder hergestellt werden muss.

Marita Waßmer
Pflegedirektorin

Wir stellen uns vor:

Pflegedirektorin:
Marita Waßmer
Betriebswirtin (VWA), Qualitätsmanagerin (TQM), Fachwirtin Reinigungs- und Hygienemanagement (FIGR)
E-Mail: marita.wassmer@stadtmission-hd.de
Telefon: Telefon: 06221 / 483-220 (Sekretariat Frau Anleitner/ Frau Fichtenkamm)

Stellvertretender Pflegedirektor:
Michael Kießecker
Betriebswirt (SRH/HB)
E-Mail: michael.kiessecker@stadtmission-hd.de
Telefon: 06221 / 483-460

Assistentin der Pflegedirektion:
Brigitte Fichtenkamm
E-Mail: brigitte.fichtenkamm@stadtmission-hd.de
Telefon: 06221 - 483 220     Fax: 06221 - 483 493

Sekretärin:
Karin Anleitner
E-Mail: karin.anleitner(at)stadtmission-hd.de
Telefon: 06221 - 483 220       Fax: 06221 483 493

Praktikanten und FSJ (= Teilnehmer des Freiwilligen Sozialen Jahres)
und Bundesfreiwilligendienst (BFD)
:
Sie haben die Möglichkeit, ein Praktikum von mindestens 4 Wochen, in unserem Haus zu absolvieren. Sie erhalten auf den unterschiedlichen Stationen einen Einblick in den Pflege- bzw. Krankenhausalltag.
Bewerbungen für das FSJ senden Sie bitte zu erst an:
Diakonisches Werk der evangelischen Landeskirche Baden e.V.
Freiwilliges Soziales Jahr / Diakonisches Jahr
Vorholzstr.3-7
76137 Karsruhe
Tel: 0721-9349 550
Falls sie Interesse haben, melden Sie sich wegen einer Pflegepraktikumsstelle bei:
Frau Karin Anleitner Mailto: karin.anleitner@stadtmission-hd.de
Telefon: 06221 - 483 220

               

Beratung und Schulung:
Frau Petra Schifferdecker-Warschburger
Lehrerin für Pflegeberufe, Mediatorin
E-Mail: petra-schifferdecker-warschburger@stadtmission-hd.de
Telefon: 06221 - 483 167

Praxisanleitung:
Frau Gisela Klingmann
Lehrerin für Pflegeberufe
E-Mail: gisela.klingmann@stadtmission-hd.de
Telefon: 06221 - 483 461

Praxisanleitung:
Frau Karin Stückert
Lehrerin für Pflegeberufe
E-Mail: karin.stückert@stadtmission-hd.de
Telefon: 06221 - 483 461

Praxisanleitung:
Frau Angelika Merz
Lehrerin für Pflegeberufe
E-Mail: angelika-merz@stadtmission-hd.de
Telefon: 06221 - 483 461

Pflegeexperten:

Wundmanagement:
Kompetente Versorgung und Beratung bei chronischen Wunden

Frau Sarah Stanzl       06221 - 483 331
Frau Julia Reinemuth    06221 - 483 321
Frau Jana Laumann      06221 - 483 311
Frau Ulla Strommer 06221 - 483 312

 

Beratung zur geeigneten Inkontinenzversorgung sowie Trainingsmöglichkeiten:

Herr Wolfram Braun 

Herr Michael Röderer     

06221 - 483 331

06221 - 483 334

 

Sturzmanagement:
Sturzursachenanalyse und Beratung zu sturzauslösender Umgebungsveränderung

Herr Björn Ditter      06221 - 483 334 



Ernährungssondenmanagement
:
In Zusammenarbeit mit einem Arzt werden individuelle Beratungs- und Pflegetipps rund um die verschiedenen Sonden und Sondennahrungsmittel erstellt.

Frau Marianne Gotha 06221 - 483 331

 

Onkologische Fachschwester:
Unterstützung und Beratung bei Tumorerkrankungen
:

Frau Sylke Mitschke         06221 - 483 342

 

Schmerzmanagement:
Eine Fachkrankenschwester Intensiv- und Anästhesie und zwei Oberärzte der Intensiv-Anästhesie, Herr Dr. med. Christian Lisson und Herr Dr. med. Ulrich Haas, bilden das Schmerzteam, welches neben der Schmerzerfassung, die geeigneten Maßnahmen zur Schmerzverminderung /Beseitigung festlegt und überwacht.

Frau Heidrun Gaudl        06221 - 483 683



Palliative care nurse:

Frau Christa Rehberger-Loynes  

Frau Heidrun Gaudl   

06221 - 483 265

06221 - 483 683

 


Elternschule:
Ausführliche Beschreibung finden Sie hierzu in der Abteilung Geburtshilfe

Frau Karin Biedert         06221 - 483 115

Sekretariat Pflegedirektorin

Telefon: 06221–483–220