Header Stadtmission Heidelberg
Header Stadtmission Heidelberg

Leistungsspektrum

Jährlich werden durch unsere urologische Abteilung mehr als 1500 Patienten stationär behandelt. Der operative Anteil liegt bei rund 85 %. Insgesamt werden dementsprechend ca. 1300 Operationen pro Jahr in Allgemein- oder Regionalanästhesie durchgeführt.

Ambulante Operationen: ca. 280 weitere Eingriffe pro Jahr.

  • Endoskopische (transurethrale) Operationen an
    Prostata (TUR-P / Greenlight-Laser / Orangelight-Plasmaresektion), Blase (TUR-B / Bluelight / Photodynamische Diagnostik / PDD), Harnröhre, Harnleiter (Steinentfernung), etc.

    n = ca. 500

  • Operationen am äußeren Genitale
    Hodentumoren, Hydrocelen, Varikocelen, Penisdeviationen, etc.

    n = ca. 250

  • Kinderurologische Operationen
    Phimosen, Hypospadien, Harnröhrenstrikturen, etc.

    n = ca. 160

  • Steinzertrümmerungen
    ESWL, minimalinvasive flexible URS, FREDDY-Laser, etc.

    n = ca. 90

  • Große Eingriffe an der Prostata
    Radikale nervenerhaltende Prostatektomien, Adenomektomien, etc.

    n = ca. 80

  • Große Eingriffe an der Niere
    Nieren-, Nierenbecken- und Harnleitertumoren, organerhaltende Nierenchirurgie (Schnellschnittdiagnostik bei Tumoren, etc.), Harnleiterabgangsstenosen, etc.

    n = ca. 75

  • Urogynäkologische Operationen
    Inkontinenzoperationen, spannungsfreie Bandeinlage (z.B. TVT, Ob-Tape / TOT, Monarc, etc.), Offene OP (z.B. Burch), Blasen-Scheiden-fistel-Korrektur, etc.

    n = ca. 60

  • Große Eingriffe an der Harnblase
    Radikale nervenschonende Zystektomien mit Blasenersatz (Neoblase / Conduit / Pouch), Blasenaugmentationen (z.B. mit Nabel-Pouch bei Spina bifida / Myelomeningocele), Divertikelabtragungen, Blasenteilresektionen, etc.

    n = ca. 60


Ein Teil der oben aufgeführten Operationen kann je nach Befund und Verlauf auch ambulant durchgeführt werden.