Header Stadtmission Heidelberg
Header Stadtmission Heidelberg

Was ist eine Senkung?

Unter Senkung versteht man ein Tiefertreten und Absenken der Gebärmutter (Descensus uteri) und/ oder der Scheide (Descensus vaginae). Dabei gibt es unterschiedliche Ausprägungsgrade der Senkung. Zum Beispiel beim Pressen, bei körperlicher Belastung oder auch in Ruhe kommt es zum Teil-Vorfall (Partialprolaps) oder sogar zum vollständigen Vorfall (Totalprolaps), also zum Hervortreten der Beckenorgane (Blase, Darm und Gebärmutter) bis vor die Scheidenöffnung. Bei der Scheidensenkung, die auch nach Entfernung der Gebärmutter auftreten kann, unterscheidet man zwischen einer Senkung der vorderen und der hinteren Scheidenwand (Descensus vaginae anterior und Descensus vaginae posterior) oder des Scheidenendes. Bei der Senkung der vorderen Scheidenwand kann sich dahinter auch der Blasenboden herabsenken, wobei sich die Blase in oder sogar ganz aus der Scheide wölben kann (Cystocele). Bei der Senkung der hinteren Scheidenwand wölben sich Teile des Enddarms in die Scheide hervor (Rectocele). Stülpen sich Anteile des Dünndarms hervor, spricht man von einer so genannten Enterocele.

powered by webEdition CMS