Sehr geehrte Patientinnen und Patienten, aufgrund eines Systemwechsels der EDV in unserer Klinik kann es derzeit zu längeren Wartezeiten bei den gewohnten Abläufen kommen. Wir bitten Sie, dies zu entschuldigen!

Klinik

Klimaschutz-Projekte

Von März 2020 bis April 2022 hat das Krankenhaus Salem an dem Projekt KLIK green teilgenommen, einer Initiative u.a. des Bundesumweltministeriums und des BUND e.V. Berlin. Zusammen mit 250 Krankenhäusern ist es Ziel von KLIK green 100.000 Tonnen CO2-Äquivalente zu vermeiden - durch Planen und Umsetzung von geeigneten Klimaschutz-Maßnahmen.

2021 und 2022 hat das Krankenhaus Salem am Projekt Nachhaltigen Wirtschaften der Stadt Heidelberg erfolgreich teilgenommen. In verschiedene Workshops wurden Betriebsabläufe analysiert und Optimierungspotenziale bei der Abfallbilanz, beim Energiesparen und bei der Arbeitssicherheit aufgezeigt. Eine Projektkommission begleitete während des Projektzeitraums das Krankenhaus in Form von Begehungen, Prozessanalysen und brachte Verbesserungsvorschläge ein. Nachhaltiges Wirtschaften ist in puncto Umwelt und Nachhaltigkeit eines der größten Netzwerke in Deutschland. Die Zertifizierung erfolgte am 22.03.2022 durch die Stadt Heidelberg.

Das Krankenhaus Salem hat den Umwelt- und Nachhaltigkeitspreis 2022 für das Projekt „Narkosegasfilter – ein Beitrag zur Nachhaltigkeit im OP“ verliehen bekommen. Mit dem Konzept „Klimaneutrale Narkose“ geht unser Krankenhaus einen innovativen und klimaschonenden Weg und gehört zu den Ersten, die Narkosegasfilter einsetzen. Hierdurch wird die Freisetzung der treibhauswirksamen Narkosegase verhindert wird und darüber hinaus die Narkosegase recycelt

Das Krankenhaus Salem ist Mitglied des Netzwerks GGHH – Global Green and Healthy Hospitals, einem weltweiten Verband von Krankenhäusern und Gesundheitseinrichtungen, die ihren Klima-Fußabdruck reduzieren wollen und die öffentliche und globale Gesundheit unterstützen. Dem GGHH gehören 60.000 Krankenhäuser in 75 Ländern an. Ziel ist es den Gesundheitssektor klimaneutral zu gestalten und eine nachhaltige Gesundheit zu fördern. Über Expertenvorträge, Foren und Online-Plattformen tauschen sich die Mitglieder untereinander aus und unterstützen sich gegenseitig bei der Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen.



Klimabilanz 2021

Maßnahme Eingeführt seit Vermiedener CO2-Ausstoß*
Narkosegasfilter Juli 2020 441 t
Niedrigflussnarkose Juni 2020 186 t
Atemkalk-Recycling Mai 2021 1 t
Mülltrennung Leichtverpackungen
(Papier und Gelbe Tonne)
September 2021 11,9 t
OP-Klimaanlage (Nacht- und Wochenendsenke) März 2022 ca. 30 t **
LED-Leuchten (Foyer) März 2022 1,8 t **
E-Ladesäulen März 2021 6,9 t
Vegetarischer Tag Großküche 2020 30,9 t
Recyclingpapier August 2020 4 t
Papier sparen (Duplexdruck) August 2021 3 t
ECOSIA Suchmaschine September 2021 6,3 t
Alle Maßnahmen zusammen 722,8 t

*  Tonnen CO2-Äquivalente pro Jahr
** hochgerechnet auf 1 Jahr

 

Fakt: Der CO2-Ausstoß (Äquivalente) eines Krankenhauses ist aufwendig zu bestimmen. Ein vielverbreiteter Schätzwert geht von einem CO2-Ausstoß von 10 t CO2 pro Mitarbeiter und Jahr aus, d.h. ca. 5500 t CO2 jährlich im Krankenhaus Salem. Ein anderer Ansatz berechnet sogar 34 t CO2 pro Krankenhaus-Bett; d.h. rund 8000 t CO2 pro Jahr für unser Krankenhaus. Demnach liegen wir bei einem jährlichen CO2-Ausstoß von ca. 5500 bis 8000 t CO2.

Vision: Das Krankenhaus Salem hat sich zum Ziel gesetzt bis 2030 CO2-neutral zu werden – sprich die Vision eines zertifizierten klimaneutralen „Zero-Emission-Hospital“ zu erfüllen. Um dies zu erreichen, bedarf es einer jährlichen CO2-Reduktion von ca. 550 bis 800 t. Mit über 700 t im Jahr 2021 ist hierfür ein guter Anfang gemacht.

powered by webEdition CMS